DER KOMPLETTE HR-WERTSCHÖPFUNGSZYKLUS

Die inhaltliche Bandbreite meiner Arbeit umfasst den kompletten HR-Wertschöpfungszyklus – eine stichwortartige Übersicht zur Demonstration meiner Fokusthemen:

Fach- und Führungskräfteentwicklung

  • Einzel-, Gruppen- und Teamcoaching

  • Organisationsentwicklung

  • Changemanagement

  • Maßgeschneiderte Workshops und Trainings

  • Managementdiagnostik (in Einzel- und Gruppenverfahren)

  • Interimsmanagement

  • Karriereberatung

Gesundheitsmanagement

  • Burnout-Prävention

  • Sicherheit im Umgang mit psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz

  • Gesundheitsorientierte Führung – Leistungsfähigkeit steigern ohne sich selbst und die Mitarbeiter in Überforderung und Krankheit zu treiben

  • Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheit im Unternehmen z.B. nach erfolgter Mitarbeiterbefragung

  • (Wissenschaftliche) Untersuchung des Status quo der Gesundheit im Unternehmen inklusive Mitarbeiterbefragung

Sales Development

  • Steigerung der Leistungsfähigkeit im Vertrieb

  • Vertriebscoaching

  • Vertriebstraining

  • Strategische und operative Beratung des Vertriebs

WIE ICH ARBEITE

Ich entwickele individualisierte, maßgeschneiderte Lösungen für Ihre Problemstellung. Das heißt vor der Erbringung „irgendeiner Leistung“ (ein Führungskräftecoaching, ein Teamcoaching oder eine Konfliktmoderation o.ä.), hinterfrage ich die vorliegende Situation inkl. der beteiligten Personen, die Organisationsstruktur, die Kultur und auch die Zielsetzung des Auftraggebers.

In vielen Fällen entwickelt sich im Rahmen dieser Auftragsklärung ein gemeinsames Verständnis für den Ursprung einer erst dann als komplex verstandenen Problemsituation. Erst auf dieser Basis entwickele ich einen Vorschlag zum Vorgehen zur Verbesserung der Situation.

Für mich ist eine saubere Auftragsklärung mit einvernehmlicher Festlegung der Ziele die Grundlage einer nachhaltig erfolgreichen Zusammenarbeit.

MEINE HALTUNG ALS COACH

 

Die Haltung, die ich als Coach während des Coachings einnehme, ist intersubjektiv (Beziehungen zwischen Personen/Subjekten mit ihren jeweiligen Sichtweisen werden zugrunde gelegt) und orientiert sich an dem Nutzen für den Prozess. Interventionen werden weitgehend davon geleitet, wie es dem Coachee erleichtert werden kann, die Erhellung, Entfaltung und Umwandlung seiner subjektiven Welt vorzunehmen. Es geht nicht darum, standardisierte Rezepte und Ratschläge zu erteilen, sondern es erfolgt eine Klärung des Ist-Zustandes.

 

Der Prozess ist dabei von der Vorstellung geleitet, dass der Coachee selbst in der Lage ist, seine eigene Verantwortung und Autorität zu übernehmen, um so seine eigene Wirklichkeit zu entwirren und sich so in seiner Rolle innerhalb seines Systems selbst zu managen.

 

Ich arbeite sehr gerne psychodynamisch, gerade weil ich auf die Weise nachhaltige Veränderungen erreiche und so häufig große Aha-Effekte beim Coachee erziele. Das Wissen über den Einfluss des Unbewussten auf das menschliche Verhalten ist leider noch sehr wenig verbreitet. 

 
 

PROZESS EINZELCOACHING

Chemistry-Meeting

Im ersten Schritt erfolgt ein persönliches Kennenlernen von Coachee und Coach (Chemistry-Meeting). Das Gespräch erfolgt kostenfrei und ist völlig unverbindlich.

Auftragsklärungsgespräch

Möchten Coachee und Coach gerne zusammenarbeiten, werden im Rahmen eines Auftragsklärungsgespräches die Ziele der Führungskraft und die Erwartungen des Unternehmens an das Business-Coaching klar und verbindlich definiert. Daraus leiten sich die Inhalte sowie der Zeitplan für das Erreichen der Entwicklungsziele für den Coachee ab.

Evaluation des Coaching

Die Zielvereinbarung wird zum Abschluss des Coachings zwischen Auftraggeber, Coach und Coachee evaluiert. Dabei bleiben die Inhalte des Coachings selbst stets vertraulich.